Kapitel 19 - Es regnet, es regnet, die Erde wird nass!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der Regen war weiterhin das Problem, es gewitterte zwar, aber das war nicht halb so schlimm.

    Durch den Regen gingen wir wieder zum Emergency Center. Dort zogen wir uns erst mal unsere alten, trockenen Kleider an. Filisha kam mir schon entgegen, sie hatte eine Liste in der Hand.

    „Das hat der General vor ein paar Minuten durch gemailt!“ Sie hatte eine ernste Stimme.
    „Danke, Filisha!“

    Ich besah mir die Liste.
    Es waren hauptsächlich Daten über Pegelstände, sowie Zahlen über Einsatzkräfte!

    Pegelstände der letzten zwei Stunden im halb Stundentakt gemessen:

    5,5 in Konstanz
    6,0 in Konstanz
    6,3 in Konstanz
    6,6 in Konstanz

    Überlauf wird für die nächsten 3-4 Stunden erwartet.

    Anzahl eingesetzter Feuerwehrmänner rund um den See: 3.002
    Anzahl freiwilliger Helfer rund um den See: 1.294
    Anzahl der eingesetzten Soldaten rund um den See: 3.200
    Gesamtzahl der Helfer:7.496

    Verbrauchte Sandmenge (in Tonnen): 351,2t

    Erfolgschancen: GERING!

    Das war ja super, da waren fast siebeneinhalb tausend Menschen im Einsatz um ein Hochwasser zu verhindern. Aber die Hoffnung war nicht sehr hoch.
    Es regnete aber auch, dass war ja nicht mehr normal. Man sollte doch annehmen, dass man es heutzutage in den Griff bekommen konnte. Aber nein…

    Und da kam Detective Peng, so wie das aussah mit weiteren schlechten Nachrichten.

    „Was gibt es?“
    „Boss, wir haben ein echtes Problem. Im Netz ist ein Gerücht aufgetaucht, wonach die letzte Klimastudie eine Fälschung gewesen sein soll. Die Informationstechnik und der Geheimdienst sind da dran.“
    „Schön…“

    „Desweiteren, hat man aus der Sahara Schnee gemeldet!“
    „Das klingt schlecht…“
    „Ich hab das mal im Internet recherchiert… Es sieht so aus, als sei es so eine Art Globale Erwärmung, die die Klimazonen verschiebt.“
    „Es ist viel schlimmer, als sich das anhört!“, sagte ich zu ihr. Eine dunkle Ahnung stieg in mir auf. Sollte es möglich sein, dass sich die Wissenschaft in Sachen Klima-erwärmung getäuscht hatte? Das musste geprüft werden.

    Ich ging zum Telefon. Ich rief den General an.
    „General! Wie sieht es aus?“
    „Schlecht, Sir! Das Wasser steigt schneller als wir arbeiten können!“
    „Fordern Sie alles an, was sie brauchen. Sie bekommen es! Ich werde meine Leute mit einer Evakuierung betrauen! Und könnten Sie mir bitte ein paar Armeewissen-schaftler schicken? Wir haben vielleicht ein ernste Problem!“
    mfg CIA JOE
    Danke an SLP Design für den Avatar!

    1.143 mal gelesen