Empfohlen Fake News vom Feinsten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nach langer Zeit habe ich Ihnen, sehr verehrte Leser, wieder einmal eine Geschichte aus dem Leben eines intergalaktischen Staatsanwaltes mitgebracht. Bevor ich Ihnen diese erzähle, möchte ich aber kurz auf meine Beförderung zum leitenden Staatsanwalt des Bezirks Sol hinweisen.

    Nun aber zur heutigen Story. Wie Sie dem Titel bereits entnommen haben werde ich Ihnen von Fake News berichten. Auch wenn diese auf Ihrer Erde weit verbreitet sind, so sind diese im intergalaktischen Imperium doch sehr.. selten. Jedoch gab es erst kürzlich eine Welle von Fake News die ihres Gleichen sucht.

    Wie Sie wissen bin ich ein gestandener Bürger dieses Imperiums und bin in meinem Beruf immer auf der Suche nach der Wahrheit. Und einem intergalaktischen Staatsanwalt wie mir läuft es kalt den Rücken herunter, wenn ich diese Unwahrheiten sehen muss. Daher bin ich erfreut gleich zu Beginn “verkünden zu können”, dass ich die Täter mithilfe der imperialen Truppen überführt habe.

    Alles begann damit, dass das große Flaggschiff der imperialen Armee auf großer Tournee durch die Galaxie auch im kleinen Sonnensystem Halt machte - natürlich, weil der Kapitän auch einmal eine Partie auf dem größten Astrogolfplatz der Galaxie spielen wollte. Während dieser mondgroße Todesball im Raumhafen fest gemacht war und der Kapitän, sein Name ist übrigens Darth Messageious (ein Verwandet von ihrem Bekannten Darth Chatious), und meine Wenigkeit die Schläger schwungen, vergnügte sich die Besatzung in einer Bar.

    Auch wenn ihr Menschen scheinbar sehr viele exotische “Spinner” hervorbringt, so sind auch Lebewesen aus anderen Teilen der Galaxie nicht geschützt vor einigen Exemplaren dieser Art “Spinner”... Jedenfalls muss einer der Raum-Matrosen, ein wenig angetrunken gewesen sein. Immerhin wird am Saturn hervorragender Schwefelschnaps ausgeschenkt. Und in diesem Umtrunk muss er wohl verbreitet haben, dass das größte - Planeten zerstörende - Kriegsschiff der imperialen Armee “flach” sei und nicht etwa rund wie eine Kugel.

    Und so begann sich dieses Gerücht zu verbreiten. Natürlich absoluter Unsinn und niemand bei rechtem Verstand würde so etwas glauben – sollte man meinen? Im Hypernet verbreitete sich das Gerücht binnen kurzer Zeit und als der Kapitän und ich unsere Golfpartie beendet hatten war es bereits in aller Munde. Die Headline des Systems, hättet Ihr Erdlinge nicht dieses königliche Paar, das sich von seinem Elternhaus lossagte, gehabt.

    Durch meine einzigartigen Talente kam ich auf die Idee das Hypernet nach Videos des Raum-Matrosen zu durchforsten, der dieses Gerücht verbreitet hatte – es muss nicht erwähnt werden, dass dies eine glänzende Idee gewesen war. Ich konnte den imperialen Raum-Matrosen also aufspüren und nach ein wenig Pause in einer imperialen Ausnüchterungszelle konnte sich der Mann nicht einmal mehr an das Gesagte erinnern.

    Wie bereits erwähnt sind Fake News in den meisten Teilen der Galaxie kaum vorstellbar – daher musste diese Situation bereinigt werden. Wir erreichten dies dadurch, dass der ursprüngliche Erfinder dieses Gerüchts, welchen wir in der Zelle hatten, eine Klarstellungsbotschaft veröffentlichte. Wir paarten diese Richtigstellung meinem niedlichen Katzenvideo von der Erde und konnten die Situation so unter Kontrolle bringen.

    Der Matrose schiebt nun Straffdienst auf einem Erbeobachtungsposten. Zur Strafe muss er die Volksmusiksender auf spezielle Vorkommnisse überwachen sowie Talentshows für das Hypernet katalogisieren.

    Ich hoffe Sie konnten auch heute wieder einen Einblick in die Arbeit eines intergalaktischen Staatsanwaltes gewinnen. Im Gegenzug kann ich Ihnen vermitteln wir Außerirdische können es kaum erwarten was auf Ihrem Planeten als nächstes passieren wird. :kino:

    Herzlich,
    Ihr Karl-Theodor zu Chattenberg
    Karl-Theodor zu Chattenberg
    Leitender intergalaktischer Staatsanwalt, Bezirk Sol
    GAC Building
    Hinterem Mars 6
    Saturn
    Sonnensystem, 0000001 Milchstraße

    809 mal gelesen

Kommentare 3

  • HM8887 -

    Sehr geehrter Herr Karl-Theodor zur Chattenberg,
    zuerst möchte ich Ihnen herzlich zu Ihrer Beförderung gratulieren! Ich könnte mir keinen besseren und fähigeren leitenden Staatsanwalt vorstellen.
    Weiters möchte ich Ihnen zur Klärung des Falles gratulieren und Ihnen in diesem Zuge auch für Ihre hervorragende Arbeit danken. :)

    • ciajoe -

      Wirklich eine nette Geste von dir. Obwohl du und der Staatsanwalt ja öfter mal "in Konflikt" kommt.

    • HM8887 -

      Ich glaube der Abstand in den letzten Monate bzw. eigtl. Jahren hat uns einfach gut getan. :)